Bethesda Medizinische Station

Ashwaraopeta/ Indien | 3006

Um das Dorf Ashwaraopeta zu erreichen, müssen wir von unserem Büro in Hyderabad ca. 300 km in Richtung Osten fahren. Es liegt sehr abgelegen ganz am Rande des Staates Telangana an der Grenze zum Nachbarstaat Andhra Pradesh. Die Gegend ist sehr arm. Es gibt nur wenige Plantagen, viele Menschen halten sich mit einer kleinen Land- oder Viehwirtschaft über Wasser.

Eine lokale Gruppe von Christen kam 2017 auf den Christusträger-Waisendienst zu und bat darum den Aufbau einer Medizinischen Station zu ermöglichen, da die medizinische Versorgung in der Gegend gleich Null sei. Vermeintlich kleine Verletzungen oder Krankheiten enden so oft in einer Katastrophe, weil sie nicht behandelt werden. Nach einer ausführlichen Sondierung der örtlichen Situation wurde beschlossen, in einer kleinen Siedlung 5 km außerhalb des Dorfes ein kleines Haus anzumieten und dort die dringend benötigte Station zu eröffnen. Für die Leitung konnten wir die Krankenschwester Sindhu aus der dortigen Gemeinschaft gewinnen. Sie hat täglich Sprechstunden im Medical Centre und geht zusätzlich in die umliegenden Siedlungen, um auch alte und kranke Menschen zu versorgen, die den Weg in die Station nicht bewältigen können. Die Bevölkerung hat die Station gut angenommen und auch die Dorfältesten sind sehr dankbar, dass nun endlich eine medizinische Versorgung zur Verfügung steht.

Der Unterhalt dieser Medizinischen Station mit der Bereitstellung von Medikamenten und der Betreuung durch qualifiziertes Personal ist nur möglich, weil unsere Freunde uns durch Projektpatenschaften unterstützen und die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stellen. Sindhu ist aber auch dankbar für Gebete, die sie auf die nicht ganz ungefährlichen Touren in die Dörfer begleiten.



Gott, der Vater, wird auf die rechte Art geehrt, wenn jemand den Waisen und Witwen in ihrer Not beisteht...

Jakobus 1:27 a | Die Bibel (Gute Nachricht)