Emmanuel Medizinische Station

Venkatapuram, Indien | 3016

Um das Dorf Venkatapuram zu erreichen, müssen wir von unserem Büro in Hyderabad ca. 300 km in Richtung Süden fahren, wobei wir üblicherweise das Tiger-Reservat Nallamala durchqueren. In der kleinen Bezirksstadt Atmakur gibt es zwar einige kleine Hospitäler, insbesondere für die alten und gebrechlichen Dorfbewohner ist es aber unmöglich diese regelmäßig zu besuchen. Darüber hinaus wird gerade die arme Bevölkerung oft ohne Behandlung und Medizin fortgeschickt. Man behandelt lieber (gut) zahlende Patienten anstatt die von der Regierung vorgesehene kostenlose Behandlung zu gewähren.

Eine lokale Gruppe von Christen kam 1998 auf den Christusträger-Waisendienst zu und bat darum den Aufbau einer Medizinischen Station zu ermöglichen, um medizinische Versorgung auch für die arme Bevölkerung verfügbar zu machen. Die anfragende Gruppe war bereit ein Stück Land zu spenden um das Projekt zu ermöglichen. Der CTW konnte dem Wunsch nachkommen und baute eine Medizinische Station. Diese besteht aus Behandlungsräumen und einer kleinen Wohnung, so dass unsere Krankenschwester Jhansi Rani auch bei Notfällen außerhalb der regulären Öffnungszeiten erreichbar ist. Jhansi Rani hat täglich Sprechstunden im Medical Centre und geht zusätzlich in die umliegenden Siedlungen, um auch alte und verletzte Menschen zu versorgen, die selbst den Weg in die Station nicht bewältigen können. Die Station genießt einen hervorragenden Ruf in der Gegend. Immer wieder erklären die Dorfbewohner, wie gut sie sich betreut fühlen.

Der Unterhalt dieser Medizinischen Station mit der Bereitstellung von Medikamenten und der Betreuung durch qualifiziertes Personal ist nur möglich, weil unsere Freunde uns durch Projektpatenschaften unterstützen und die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stellen. Jhansi Rani ist aber auch dankbar für Gebete, die sie auf die nicht ganz ungefährlichen Touren in die Dörfer begleiten.



Gott, der Vater, wird auf die rechte Art geehrt, wenn jemand den Waisen und Witwen in ihrer Not beisteht und sich nicht an dem ungerechten Treiben dieser Welt beteiligt.

Jakobus 1:27 | Die Bibel (Gute Nachricht)